• Daniela Friedrich

Scheiß auf die Fälligkeit der Rechnung! Ich bezahle, wann ich will!


Ein Thema, das mir schon sehr viele Jahre auf den Keks geht. Da diskutiert man gefühlte Ewigkeiten über Zahlungsziele und am Ende hält sich doch niemand daran. Die Rechnungen werden bezahlt, wann der Kunde es für richtig hält.


Ja, ich habe auch schon Rechnungen nicht pünktlich bezahlt oder bezahlen können. Jeder, der selbst schon einmal für die Liquidität eines Unternehmens verantwortlich war, wird wissen, dass es manchmal einfach nicht möglich ist eine Rechnung pünktlich zu bezahlen und das ist auch gar nicht schlimm… Solange man darüber spricht und den Rechnungssteller darüber informiert.


Der Dienstleister leistet und stellt i. d. R. im Nachhinein seine Rechnung. Ist es da nicht eine Frage der Wertschätzung, dass die Rechnung dann innerhalb des vereinbarten Zahlungsziels beglichen wird?


Konzerne sind besonders bekannt für die Begleichung der Rechnung nach Lust und Laune. Klar, da hängen ja auch genügend umständliche Prozesse dran. Aber auch bei kleineren Unternehmen werde ich das Gefühl nicht los, dass es Teil der Unternehmensstrategie ist, Rechnungen einfach dann zu begleichen, wenn es gut in den eigenen Kram passt.



Hand aufs Herz!


Ist euch nicht klar, was für einen Rattenschwanz das nach sich ziehen kann? Wenn du deine Rechnung nicht bezahlst, kann der nächste seine Rechnung nicht bezahlen und der nächste seine Miete nicht und so weiter und so weiter.


Ist es wirklich nötig sich nach außen in ein schlechtes Bild zu rücken, nur um die Liquidität ein paar Tage länger hochzuhalten? Glaubt ihr wirklich, dass sich Leute untereinander nicht darüber unterhalten, wie eure Zahlungsmoral ist? Muss das der Grund sein, warum der Freelancer lieber bei eurer Konkurrenz den Auftrag annimmt?



Melde dich hier an, wenn du nichts mehr verpassen willst!

48 Ansichten